Schnittstelle zu Salto Schließsystem verfügbar

22.06.2021
_

Ab sofort ist eine Schnittstelle zwischen Zimmersoftware und dem Salto-Schließsystem verfügbar.

SALTO Systems hat mit der Einführung des SALTO Virtual Network (SVN) und der kabellosen elektronischen Beschläge im Jahr 2001 die Zutrittskontrolle revolutioniert.

Seit über 20 Jahren steht das Unternehmen für innovative Lösungen, die virtuell vernetzte, funkvernetzte, Cloud-basierte und mobile Anwendungen einschließen und sich für praktisch jeden Zutrittspunkt eignen. SALTO hat damit neue Maßstäbe hinsichtlich Sicherheit, Bedienungsfreundlichkeit, Flexibilität und Design gesetzt, die noch heute gelten. Daher ist das Unternehmen in einer Vielzahl von Branchen als weltweiter Marktführer für elektronische Zutrittskontrolllösungen anerkannt.

SALTO Space - Data-on-Card

ZimmerSoftware bietet eine Schnittstelle zu der On-Premise-Plattform "SALTO Space".

SALTO Space ist eine voll integrierte Systemplattform für intelligente und kabellose Zutrittskontrolle. Dank des vielseitigen Hardware- und Technologieportfolios sowie der leistungsstarken und webbasierten Managementsoftware lassen sich praktisch alle Zutrittspunkte nahtlos in einem System einbinden. Auf diese Weise entstehen maßgeschneiderte Zutrittslösungen, die eine individuell ausgewogene Abstimmung von Sicherheit, Flexibilität, Komfort und Kosten erreichen.

SALTO Space bietet intelligente Zutrittsfunktionen über eine On-Premise-Architektur, die speziell für den kabellosen Betrieb ausgelegt ist. Dadurch sparen sich Anwender kostenintensive und komplexe Verkabelungen im Innenbereich von Gebäuden und erhalten eine hochfunktionale und gleichzeitig effiziente Zutrittskontrolle – auch über mehrere Liegenschaften hinweg.


Hauptmerkmale

Die SALTO Space Data-on-Card Zutrittskontrollplattform verwendet virtuell und funkvernetzte Türhardware, die batteriebetrieben und damit kabellos funktioniert.

Dadurch lässt sich die Lösung nicht nur zentral verwalten, sondern stellt zudem relevante Systeminformationen, wie Batteriestatus, Protokolldaten und Türstatus, zur Verfügung. Das vereinfacht das Zutrittsmanagement und optimiert den Wartungsaufwand.


Immer vernetzt - immer aktuell

SALTO Space vereint in einer Plattform virtuell vernetzte, funkvernetzte und kabelgebundene Zutrittspunkte. Durch die Vereinheitlichung wird das Zutrittsmanagement einfacher, übersichtlicher, sicherer und effizienter.

Alle Funktionen sind mit wenigen Klicks in der webbasierten Managementsoftware erreichbar und konfigurierbar. Zutrittsrechte lassen sich über Zutrittsgruppen extrem flexibel, komfortabel und schnell vergeben sowie Ereignislisten sofort abrufen. Außerdem stehen aktuelle Wartungsinformationen, z.B. Batteriestände, über das SALTO Virtual Network (SVN) oder die SALTO BLUEnet Funkvernetzung zentral zur Verfügung, ohne die einzelnen Türen ablaufen zu müssen. Das SVN ist eine patentierte Technologie, die es ermöglicht, dass elektronische Beschläge und Zylinder verschlüsselte Informationen von RFID-Chipkarten und RFID-Smart Tags lesen, empfangen und auf sie schreiben können. Auf diese Weise verteilt das SVN bspw. Sperrlisten kabellos innerhalb der Anlage, was die Sicherheit deutlich verbessert.


Individuelle Zutrittsrechte

Die Systemplattform dient der Sicherung und Steuerung aller Zutrittspunkte in einem Gebäude, einer Liegenschaft oder mehreren Standorten. Es lassen sich z.B. Bereiche trennen, Zugänge für einen definierten Zeitraum freischalten und komplexe Maßnahmen für Hochsicherheitsbereiche abbilden. Die Zutrittsrechte werden zeit- und ortsabhängig vergeben sowie verschlüsselt auf dem jeweiligen Identmedium oder im Smartphone für Mobile Access gespeichert. Das hat den großen Vorteil, dass bei einer Änderung der Zutrittsrechte nicht die jeweils betroffenen Türen aktualisiert werden müssen, sondern lediglich die Identmedien. Das erfolgt an verkabelten oder funkvernetzten Update-Punkten oder OTA im Smartphone.


Flexibles Zutrittsmanagement

Mit SALTO Space gehören die hohen Kosten, Sicherheitslücken, Unübersichtlichkeit, Wartezeiten und der Aufwand von mechanischen Schließanlagen der Vergangenheit an. Verlorene Identmedien werden mit wenigen Klicks in der Software gesperrt und sind damit nicht mehr verwendbar. Der automatische Ablauf der Zutrittsrechte trägt obendrein zu mehr Sicherheit bei.

Administratoren können Türen und Nutzer einfach hinzufügen oder löschen, neue Zutrittsgruppen und Bereiche bilden und darauf basierend die Zutrittsrechte zuweisen. Das ist übersichtlich, nachvollziehbar und kostengünstig – und damit genau das Gegenteil der Verwaltung von mechanischen Anlagen. Dabei stehen unterschiedliche schlüssellose Arten der Türöffnung zur Verfügung: RFID-Karte/-Tag, PIN- oder Türcode und das Smartphone. Auch das Öffnen aus der Ferne ist möglich.


Skalierbar und integrierbar

SALTO Space wächst mit Ihren Anforderungen mit. Der Funktionsumfang lässt sich jederzeit nahtlos anpassen – auch nachträglich. Parallel bietet die Plattform umfassende Integrationsmöglichkeiten. So ist bspw. eine Verknüpfung mit Videoüberwachung, Einbruch- und Brandmeldetechnik, Sicherheits- und Gebäudemanagementsystemen oder IT-Systemen wie Active Directory und ERP möglich. Aufgrund der kabellosen Hardware und webbasierten Infrastruktur erfolgt die Installation schnell und kostengünstig – ohne die Komplexität einer verkabelten Lösung. Dank intelligenter Übermittlung von Systeminformationen wie Batteriestand und Sperrlisten reduziert sich im gleichen Zuge der Wartungsaufwand.


SALTO Space bietet Vorteile in folgenden Bereichen:

  • IT-Management: Zuverlässigkeit, Sicherheit und Skalierbarkeit
  • Handhabung: sicher, komfortabel, flexibel
  • Wartung: geringer Konfigurations- und Wartungsaufwand
  • Nutzermanagement: effiziente Verwaltung, schlüssellos
  • Sicherheit: rund um die Uhr gewährleistet

weitere Blogeinträge: 2021 · 2020 · 2019 · 2018 · 2017 · 2016 · 2015